Homepage "Etzel-Hunter"
Rassebericht/Standart
C-Wurf geb. 17.07.08
B-Wurf + Welpentreffen 06 + 08
A-Wurf geb. 06.06.04
Boba Maroef´s Geschichte
 DAS GRINSEFOTO
Chessietreffen in Dänemark
Prüfungen und mehr
Welsh Corgi Cardigan
Cardigan - Rassebeschreibung
Wir über uns
Logo und Link`s
Gästebuch



Für unsere Tessakinder: Der Chesapeake Bay Retriever wurde schon immer seiner Fähigkeiten wegen gezüchtet und gehalten. Begabt mit einem unheimlich gesunden Verstand, hat er eine ausgesprochene Persönlichkeit; es ist von jeher anerkannt, dass jeder einzelne Chesapeake ein ganz spezielles Individuum ist und somit das Recht auf eine individuelle Behandlung hat. Da er sehr stark, gesund, ausdauernd und wetterunempfindlich ist, wird er zur Jagd auch dort eingesetzt, wo die andern Retrieverrassen kräftemässig scheitern würden: Bei rauester See, bei Regen und Sturm, oft auch in Eis und Schnee. Er passt sich selbst den verschiedensten Jagdproblemen an, ist sehr selbständig und bedarf nur minimalster Unterstützung durch seinen Führer; er ist auch ohne viel Training einsetzbar. Dies muss beim Hundesport bedacht werden, denn eine sture, schemenhafte Ausbildungsform verleidet ihm schnell – er mag den Erfolg sehr, so dass er als echter Allrounder mit einem fähigen Ausbilder in jeder Sparte glänzend abzuschneiden vermag. Er ist nicht nur ein guter Jagdbegleiter, er wurde auch stets als Familienhund gehalten und ist ein hervorragender Wach- und Schutzhund, der seine Besitzer, dessen Kinder, die Haustiere, das Boot, den Truck das Haus und den Umschwung mit seinem großen Mut oft unter Einsatz seines Lebens verteidigt.

Der Chesapeake Bay Retriever ist liebevoll und feinfühlend, sehr wahrnehmungsvermögend, hoch intelligent und seiner Familie tief verbunden. Vielseitiger als die andern Retriever hat er außer der Wasserliebe (in USA gilt er als einzige amphibische Hunderasse) vor allem eines mit ihnen gemeinsam: Er wird nie alt, d.h. er bleibt bis ins hohe Alter lern- und spielfreudig, begeisterungsfähig, der Spielkamerad der Kinder und ihr Bewacher.

 

-         aus dem Jahrbuch 2004 des Schweizer Retriever Clubs –

 

                                                              

Am dänischen StrandAm 06. April 2004 hielten die beiden Hochzeit. Dies ist die Seite der Folgen.


Harle Globetrotter Cinnamon (Tessa) und Cheslabben Red Robin (Robin) = 10 Kinder, die wir in nachfolgenden Bildern vorstellen. Ihre Namen sind heute: Merle, Paula, Emma, Donna, Avalon, Fritz, Ayk, Amon, Athos und Arrak.

Meine Kinder sind schon 1 Tag alt!Tessa´s 1 Wurf   


Das kleine FressenEs gibt wunderschöne Fotos von Welpen die auf einer Bank sitzen und in die Kamera schauen; diese Welpen sind nur schlafend oder fressend auf ein Bild zu bekommen! Echte Chessies!!!


Am 29. Juli ist Papa Robin zu Besuch. Er mag sich wohl denken: Solange keiner hier von Alimenten spricht, kann ich mir das Krümelvolk wohl anschauen!

Foto PoduschnickEine wunderschöne Zeit geht langsam zu Ende.

Ich hab doch so schön geschlafen.Avalon am 09.07.04.                       Neun Hundekinder liegen in der Welpenkiste und Avalon schläft im Grünen. Ganz müde schaut er in die Kamera um dann auch sogleich weiter zu schlafen. Er ist der schwerste und größte der Welpen und traut sich was!

Foto AlbrechtAvalon 12 Wochen und Wasserapport wie ein Großer!


Foto AlbrechtAvalon mit 1 Jahr




Mit Mama kuscheln -April- 01.08.04


Athos am 19.07.04Athos mit 6 Wochen

Foto Meppen Amon mit 8 Wochen

Foto SchreiberAmon pflegt seinen englischen Rasen, ganz in Chessie-Manier rupft er alles raus war da nicht rein gehört. Na und bei diesem Blick schimpfen ist gar nicht so leicht!:-)

Foto SchreiberAmon ist zu Besuch und wir nutzen den herrlichen Oktobertag zum Spaziergang. Die beiden wurden von allen anderen Strandgängern bewundert und die meisten dieser Menschen wissen nun: es sind Mutter und Sohn und es sind Chesapeake Bay Retriever.

Amon der Wasserfreak! Sein Lebenslauf wird auch auf der Seite www.joschware.de veröffentlicht.

Foto SchreiberChessie´s lieben Dummyarbeit - das sagt sich so leicht, alle unsere Welpenkäufer haben gemerkt, es ist ein langer Weg und erst wenn ein guter Trainer gefunden und Mensch und Hund sich in der Gruppen wohlfühlen, dann fängt die Sache an Spaß zu machen. Danke an alle Trainer die Chessies lieben:-)))

Die kleine Emma auf der großen Auffahrt.

Foto NietiedtEmma ist mit 10 Monaten schon eine wunderschöne, liebe und sehr folgsame Hündin, die ihrer Familie viel Freude bereitet!


Foto Pfüller, Dezember 2006Chessies wie Merle sind sehr selten auf der Welt, als zukünftiger Chessiebesitzer kann man sich einen hellen oder dunklen Chessie wünschen, manche haben dann auch das Glück genau so einen zu bekommen, doch bei Merles Farbe könnte es eher sein einen Sechser im Lotto zu tippen!                    Selten und schön:-)

Foto PoduschnickTessa und Fritz - Wie zwei Löwen in der Savanne. ------29. September 04--


Foto PoduschnickFritz im Herbst 2005 an den Rheinwiesen.


Foto Linda MeppenAnata (Donna) mit  7 Wochen.

Foto PloenDonna, die eine sehr seltene Farbzeichnung, tan-point pattern, hat mit 5 Monaten beim Entenapport. Dies Bild zeugt nicht von großer Übung, ihr Herrchen hat ihr die Ente quasi "angeboten", das Finden war Instinkt, bzw. gute Nasenarbeit, das Bringen zeigt eine sehr gute Bindung des Hundes an seinen Führer.

Amon und Fritz am 19. Dezember/ Foto JoschUnverkennbar - Zwei Brüder! Links Amon, rechts Apostel (Fritz). Auf diesem Bild sind sie nun ein halbes Jahr alt und wachsen nun langsam an ihre Endgröße heran. Bis sie aber ihre volle Rüdenstatur erreichen, werden  noch Jahre vergehen!

Friedrich und Tessa / Foto Meppen15. Januar          Der letzte Jagdtag. Das Gewässer liegt tiefer zwischen den beiden Feldern und Tessa hört die Enten schon. Leider hören die Enten die Jäger nach Nachbarjagd knallen und weg sind sie - schlaue Vögel:-)


Tessa und Fritz am 05.02.04, gefühlte Temperatur Minus 5 - 10 Grad!Mit Mama in den Dünen für´s Foto posieren - aber nur einen Augenblick, die Zeit ist zu schade zum rumsitzen und den Zweibeinern ist kalt. Das verstehe Hund wer will.


Athos im Februar 2005.

Foto von JoschPapa Robin und Amon im März 2005.

Ayk am 09. April 05. An diesem Tag lernt Ayk die Welt der Feuerwehr kennen. Er "klettert" die Drehleiter hoch, sitzt wie ein alter Hase im Korb und lässt sich völlig unbeeindruckt hoch über die Dächer von Wilhelmshaven ausfahren. Zum Schluss wird er noch in den Tragegurt gesteckt und wie man sieht: auch hier schmeckt die Wurst!:-))) Anja hat ihn wirklich toll durch die letzten Monate geführt, hat eine super Unterstützung von ihrer Familie und der Rettungshundestaffel Wilhelmshaven und war heute zu Recht mächtig stolz auf Ayk - wir freuen uns mit. Linda

Foto Conrad


Zum 1. Geburtstag der Tessakinder treffen wir uns mit ihnen und ihren Besitzern auf Borkum und verbringen ein paar wundervolle Tage miteinander. Natürlich gibt es viel zu erzählen und wir stellen wie schon so oft zuvor fest: Chessiebesitzer verstehen sich meist auf Anhieb.

Natürlich ist in diesen Alter die ganz unbeschwerte Welpenzeit längst vorbei und auch so mancher Rüde ist auf dem Weg ein richtiger Mann zu werden.

In diesen Tagen ist viel Zeit sich auszutauschen, Fritz und Illu, denen Robin gehört, haben ein kleines Trainingsprogramm zusammengestellt und wir schauen uns an, wo wir helfen können und versuchen weiterzugeben, wie wir die Probleme angegangen sind.

Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz und es war viel Zeit da, um ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen. Borkum zeigte sich von seiner echten Nordseeseite und wir konnten Wind und Wellen erleben. Unsere Chessies durften über den menschenleeren Strand tollen und genossen ein Bad in der aufgewühlten Nordsee. Es gibt hunderte von Fotos und da sie nicht alle in meine HP passen, könnt Ihr sie Euch auf der Seite: http://www.joschware.de/ anschauen. Die schönsten Fotos von Volker kommen so nach und nach noch in meine A-Wurfseite. Viel Spaß beim anschauen - Linda

Foto PoduschnickBorkum hat natürlich wunderschöne Motive und wenn´s das Inselgras ist.

Foto PoduschnickImmer wieder schön, wenn die Dünen den Blick auf das Meer freigeben.



Foto PoduschnickDas Spiel im Meer.

Am 31. Juli betreten 5 der Tessakinder wieder einmal Neuland; ihre erste Ausstellung! In Timmerlage bei Cloppenburg gibt es alljährlich eine schöne und sehr gut organisierte Ausstellung der Landesgruppe Weser-Ems und so zeigen sie sich bei der Open-Air Spezialzuchtschau zum ersten Mal in der Jugendklasse einem Richter. Ja nicht nur wir finden: es sind schöne Hunde:-))

Ja, Hund und Mensch müssen sich erst an eine solche Art der Begutachtung gewöhnen.

Foto MeppenIm September besuchten wir das wunderschöne Wendland und auch Etzel-Hunter April = Paula. Paula ist nun auch schon eine ausgebildete Jagdhündin und hat erfolgreich die dafür benötigte Prüfung bestanden. Wir gratulieren natürlich auch ganz besonders ihren Besitzern, denn ohne Fleiß kein Preis! Es war schön anzusehen, wie gelassen sie im Kreis ihrer Familie mit den 3 kleinen Söhnen lebt.

Foto Straka November 05Dieser Prachtkerl ist Arrrak!

Neue Bilder des Jahres 2006

Foto PoduschnickFritz beim Dummytraining; von diesem Bild träumten seine Besitzer vor kurzem noch und sind nun mächtig stolz auf ihren Fritz - zu Recht wie man sieht.

Foto´s ConradMitten im Winter  machen sich Anja, Dirk, Sandro und Ayk auf in das winterliche Tirol. Dort haben sie Gelegenheit ihren Ayk im Schnee auszubilden. Ayk ist ein echter Norddeutscher Chessie und hat bisher kaum Schnee gesehen. Doch es macht ihm keine Mühe Opfer auch unter Schnee zu finden. Anja hatte da schon erheblich mehr Mühe, die Opfer zu verstecken. Sie zieht den norddeutschen Wald eindeutig vor!:-)))))))))))))

Brave Menschen!

Hey Mensch - ich bin´s nur der Ayk.

Foto´s ConradSie sind so gut zu mir!

nach der Prüfung am 15. Juli 2006Nun geht es Schlag auf Schlag. Anja und Ayk haben die Rettungshundeprüfung bestanden!!!! Wir sind auch ganz stolz auf Euch:-)))

Jeder, der Hunde ausbildet weiß, es geht nicht immer nur vorwärts. Auch Anja und Ayk standen vor mancher Hürde und es war nicht immer nur Sonnenschein. Doch der nachfolgende Brief zeigt: Alle Mühe hat sich gelohnt!!!! und wie schön, dass Anja sich so von Herzen darüber freuen kann ----- wir freuen uns mit ihr!

Hallo Ihr Zwei,jetzt muß ich Euch doch erst mal von gestern Abend berichten.Wir hatten eine Einsatzübung mit der Feuerwehr,JUH,THW und der Rettungshundestaffel Wilhelmshaven.Dabei waren Anja und Ayk.Es hieß das ein Mehrfamilienhaus in die Luft gesprengt wurde.Es wurden vier Opfer vermißt.Wir sind dann im Verband mit ca.12 Fahrzeugen zum Rosenhügel gefahren.Der Bunker diente uns zu Übungszwecken.Dort war schon jede menge los,Qualm kam aus sämtlichen Öffnungen raus und die Feuerwehr war emsig dabei die Schläuche aus zu rollen.Wir waren gerade am Einsatzort angekommen kam der Einsatzleiter von uns an und sagte zu mir,so  Anja es muß schnell gehen.Dein Hund ins Tragegeschirr und über die Steckleiter nach oben auf das Bunkerdach, von da aus rein in den Bunker und suchen.Ich war vielleicht aufgeregt.Meine Leuten halfen mir dann Ayk ins Tragegeschirr zu packen damit ich mit Ayk auf dem Rücken zur Feuerwehr konnte.Dann die Leiter hoch ich dachte das schaffst Du nie.Ich war so stolz auf Ayk,er hat nicht gezappelt, war ganz ruhig(es war doch das erste Mal!).Na,ich dann die Leiter hoch,doch in meinen Augen wurde die Leiter immer länger die Beine immer weicher.Ja,dann oben angekommen mußten wir auf das Kommando der Feuerwehr warten.Das Feuer mußte erst gelöscht werden und dann ging es los.Ayks Halsband mit Glöckchen um ,Licht an(damit ich Ihn im dunkeln sehen kann)dann mein Kommando Such und Hilf.Es liefen schon viele Hilfsorganisatoren im Bunker rum aber Ayk ließ sich nicht stören.Er rannte los und die Nase ging.Da wir ja mittig im Bunker mit der Suche angefangen haben habe ich erst mit dem hinteren Bereich angefangen.Es dauerte ca. eine halbe Min.da hatte Ayk die erste Anzeige.Es war ein junger Mann mit einem Muniereisen im Oberkörper und mit dem Bunker verbunden.Ich habe über Funk Sanitäter und THW herbei eilen lassen.Ich habe einen Helfer beim Opfer gelassen um mit Ayk weiter zu suchen.Dann,nach einer weiteren Min.hatte Ayk seine zweite Anzeige.Eine Frau bewußtlos nicht ansprechbar.Wieder mein Funkspruch und weitere Helfer kamen um die Erstversorgung vorzunehmen.Dann hieß es Anja und Ayk raus aus dem Bunker der nächste Hundeführer mit Hund kommt(schließlich wollten die anderen ja auch noch).Oh denk ich ,wie nun raus ??Über die Leiter wieder nach unten??Nein das wäre ja zu einfach gewesen,daß THW hatte ein e Seilbahn vom Bunker runter gebaut mit einer Trage dran, wo wir uns rein legen mußten.Ich legte mich rein,Ayk hat sich gleich auf meinen Bauch und zwischen die Beine gelegt.Er wurde mit gesichert, denn auch dies war seine erste Fahrt genauso wie für mich.Aber was soll ich sagen,auch das hat mein kleiner Hund mit Bravour überstanden.Er war so ruhig und ich mächtig stolz.Unser Einsatzleiter stand unten zu grinsen und sagte so Ihr Zwei für Euch ist der Einsatz beendet jetzt sind die anderen dran.Das ich so überstürzt in den Bunker mußte, war Absicht von Ihm, damit ich gar nicht erst meine Aufregung aufkommen lassen konnte .Ja Ihr Lieben das war unser Abend gestern und ich mußte es Euch doch erst mal erzählen.Bilder folgen hoffentlich noch.Wir müssen erst warten bis die JUH uns die Bilder zur Verfügung stellt.Ach ja,die Zeitung war auch da(WZ).Ich wurde nach meinem Namen gefragt und Ayk natürlich auch.Bin gespannt ob das Bild mit mir und Ayk auf der Trage in die Zeitung kommt.Mal sehen.So,das soll erst mal reichen aber ich dachte Ihr solltet da auch teil dran haben.Liebe Grüße an alleAnja und Ayk

..... inzwischen hat Ayk auch auf einem "ernsten Einsatz" gezeigt: "gesuchte Person gefunden"...... Nichts hatte das mit Spaß zutun, und doch ist es gut und so lobenswert, dass Menschen ihre private Freizeit und ihre privaten Hunde in diesen Dienst stellen!

Foto Josch SchreiberAthos -ein Prachtkerl und eine echte Aufgabe!

Aug. 06/ Foto JoschNatürlich ist der Athos noch ein grüner Jüngling mit seinen gerade mal 2 Jahren, doch dies schöne Bild läßt schon ahnen, dass sich die Damenwelt später in Acht nehmen muss:-))))

Amon im August 06, kaum zu glauben, was aus dem süßen "Rasenpfleger" geworden ist.

Etzel-Hunter Amy (Emma) Foto NietiedMit diesem tollen Bild gehen die A-Kinder in das Jahr 2007. Alle 10 sind, jeder auf seine Art, liebenswerte Begleiter und echte Chessies!

Bilder des Jahres 2007

Foto SchreiberAthos und Amon im Frühjahr 2007.

Foto JoschMerle und Amon im Frühjahr 2007. Schön zu sehen, dass sich Besitzer und Hunde unserers Wurfes verstehen und den Kontakt untereinander halten. Sie lassen mich und die Besucher dieser Seite daran teilhaben - DANKE!

Foto von Josch Schreiber/Besitzer PfüllerWenn ich an Merle denke, fällt mir immer die Melodie der Biene Maya ein: kleine, schlaue Hündin Merle....:-)

Foto Thomas PfüllerMerle im Sprung. Ist das nicht ein tolles Bild?

Foto SchreiberAmon, raus aus dem faulen Winter und rein in die Frühjahrarbeit!

Merle läßt ausrichten, dass Zwingerhaltung nicht zwingend klein sein muss:-)

Etzel-Hunter Bente und Etzel-Hunter Fritz. Was ist nun hier am tollsten? die Hunde - das Motiv - der Fotograf?:-))...Volker Poduschnick!




















Top